Wie bastelt man gruselige Halloween Deko selber? Mit diesen 5 Deko-Tipps gelingt es immer!

Für die Kürbiskatze braucht ihr zwei verschiedene Kürbisse. Einen, der ein bisschen runder ist, das soll natürlich der Kopf werden und einen Kürbis, der etwas länglicher ist, der eben so aussieht wie eine sitzende Katze. Für die Ohren benötigt Ihr Moosgummi.

Für die Augen verwendet man ein Gold-Glitter-farbenes Papier, damit soll es auch ein bisschen gruselig aussehen. Um das ganze gut zusammen zu kleben, benötigen wir eine Heißkleberpistole und die dazugehörigen Nachfüllpatronen. Wir werden einige Heißklebepatronen benötigen. Dazu noch eine Schere und Eddingspray, wenn möglich in Schwarz. Mit dem Eddingspray besprüht man die Kürbisse ganz schwarz, denn es soll ja eine schwarze Kerze werden.

Als erstes werden die Ohren und die Augen vorbereitet, die an die Katze angeklebt werden. Aus dem Moosgummi schneiden wir jetzt einfach so Ohren aus und unten mache ich dann noch jeweils einen Schnitt rein. Dann kann man nämlich gleich die Ohren so aufkleben und das ganze unten, bei dem Schnitt so ein bisschen übereinander legen, das gibt eine schönere Form, damit es so richtig kleine gebogene Katzenohren sind.  Nun zu den Katzenaugen: sie sind ein bisschen oval. Natürlich beide ungefähr gleich groß, aus dem Glitterpapier ausschneiden und vorne, am rundlichen Kürbis angeklebt.

Jetzt wird’s ein bisschen komplizierter, unsere Katze zusammenzubauen. Oben, am länglichem Kürbis, soll der Runde drauf. Erst müssen wir den Stil oben noch abbrechen oder abschneiden, damit dann auch hier direkt diesen Kopf draufsetzen kann. Es soll natürlich auch nicht umfallen, sondern von alleine stehen. Ansonsten muss die Kürbiskatze dann immer angelehnt werden. Das ist natürlich ein bisschen schwer so mit Kürbissen. In der Zwischenzeit sollte die Heißklebepistole aufgeheizt werden. weil da sollte man hier oben richtig viel Heißkleber draufgeben, damit dann auch der Kopf sehr gut angeklebt werden kann. Danach gut trocknen lassen. Sollte der Kürbis unten uneben sein, kann man natürlich untendrunter noch, zum Beispiel, eine Holzscheibe oder einen kleinen Teller ankleben, damit die Kürbiskatze fest stehen kann und nicht so schnell umfällt.

Halloween Kürbiskatze

Wenn alles richtig gut getrocknet ist, kann es losgehen mit dem Besprühen. Dafür geht man am besten nach draußen. Die Farbe gut schütteln und die Kürbiskatze komplett  schwarz ansprühen. So, jetzt die Augen und natürlich auch noch die Ohren. Zuerst auf die zugeschnitten Ohren den Heißkleber auf eine Seite darauf geben, dann das ganze am Einschnitt so übereinanderklappen, dass wir ein richtig schönes kleines Katzenohr haben. Das wird dann oben am Kürbiskopf angeklebt und feste andrücken. Wer mag kann natürlich auch noch einen Katzenschwanz hinten ankleben, so gleicht die Kürbiskatze mehr wie einer Katze. Man kann natürlich auch noch Mund, Nase und Haare anbringen. Ja das war die Halloween Kürbiskatze und jetzt kommt schon die nächste Idee.

Gruselige Halloween-Deko fürs Badezimmer

Als nächste Idee etwas gruseliges fürs Badezimmer und WC, eine Spinnenflasche. Dafür benötigt man eine Pumpflasche mit Flüssigseife und künstliche Spinnen. Zuerst entfernen wir das Etikett von der Pumpflasche, dann schrauben wir den Verschluss ab und drücken vorsichtig die Spinnen rein. Mit dem Verschluss kann man die Spinnen jetzt ein bisschen positionieren und schraubt den Verschluss wieder darauf. Die kleinen Spinnen schwimmen nun in der Flasche mit Flüssigseife rum. Für Außen klebt man mit doppelseitigem Klebeband, auf die Rückseite der Spinne, drauf, abziehen und aufkleben. Schon ist auch diese Dekoration fürs Badezimmer fertig.

Halloween-Gerlande

Fledermaus-Gerlande

Als nächste Idee eine Gerlande aus Fledermäusen. Ihr könnt natürlich auch alles andere passend zu Halloween nehmen. Z. B. Kürbis, auch Spinnen oder gruselige Geister. Dafür benötigt man ein schwarzes Kreppband, ziemlich lange Rolle, aber nicht sonderlich breit. Das Wichtige ist dass die Fledermaus gut drauf passt. Als Vorlage, aus weißem Papier, einmal in der Mitte falten, die Fledermaus dann halbe aufzeichnen und ausschneiden. Zwei Klemmen, damit das Papier nicht auseinander rutscht, einen gelben oder weißen Buntstift zum vorzeichnen und natürlich eine Schere. Im ersten Schritt schauen wir, wie breit das Krepppapier gefalten werden muss, dafür legen wir die Fledermausvorlage, in der Mitte gefaltet, drauf. Das wird der Bereich, der ausgeschnitten wird. Sobald wir eine Größe festgelegt haben, kann die Vorlage wieder abgenommen werden und genauso falten wir es komplett durch, immer von der einen Seite wieder zu anderen. An den offenen Enden legen wir auch die Flügel der Fledermausvorlage und zeichne die Vorlage einmal auf. Mit den Klemmen einmal zusammen klemmen und ausgeschnitten. So nun schauen wir uns die Fledermaus-Gerlande an.

Spinnweben-Gefäß

Für das Spinnweben-Gefäß benötigen wir eine Glasflasche oder ein altes Marmeladenglas, Heißkleber und wieder Edding Permanentspray. Entweder schwarz oder das natürlich für Halloween schöne orange, anthrazitgrau oder silber. Als erstes malen wir, mit der Heißklebepistole, auf die Flasche oder das Glas, ein Spinnennetz, Seit Kreativ und irgendwo anfangen, bis ein Spinnennetz, nach eurer Meinung, fertig ist. Ihr werdet sehn, es macht auch Spaß. Da muss man natürlich ein bisschen vorsichtig sein, solange das Ganze flüssig ist, kann der Kleber auch noch zerfließen. Wenn das Spinnennetz fertig ist, heißt es jetzt, richtig gut trocknen lassen. Es macht nichts aus, wenn das Spinnennetz nicht gerade und etwas ungleichmäßig ist. Gerade dieses schaut ein bisschen gruselige irgendwie aus. Dann geht’s weiter mit der Sprühfarbe. Man kann daher natürlich variieren, vielleicht noch mit ein paar Orangenen sprenkeln versehen oder eben schwarz, grau, silber, das sieht alles irgendwie toll aus. Es ist ein richtig schöner Effekt mit dem Spinnennetz und eigentlich auf jeder Party eine schöne Tischdekoration. Man kann natürlich hier oben drauf noch ein kleinen Kürbis setzen, eine kleine Spinne noch hier mit in das Spinnennetz dran kleben. Also auch einfach nochmal mit Heißkleber ein bisschen an die Spinne dran und das dann in das Netz kleben. Super einfache und super coole Deko.

Halloween-Laternen:

Für dieses Halloween-Laternen benötigt Ihr ein langes Trinkglas, farbiges, transparentes Papier, ein Bleistift, Schere, Bastelkleber, Heißkleber, Tafelfarbe, Pinsel, Kreide oder auch Acrylfarbe. Als erstes wickelt Ihr das Papier um das Glas, so dass wir sehen können, wo man das Gesicht hin malt. Dann könnt Ihr anfangen, die Umrisse der Augen und des Mundes mit einem Stift vor zu malen. Je nach Farbe des Papiers, benutzt man einen dunklen oder hellen Stift, damit man es besser sehen kann. Danach das Papier abnehmen und die Konturen nachzeichnen. Das Papier mit Kleber bestreichen, besonders die Ecken. So nun wird das Papier auf das Glas geklebt, am besten wäre es in der Mitte. Jetzt ist es an der Zeit, etwas Textur zu dem Glas hinzuzufügen. Nehmt für diesen Schritt die Heißklebepistole und gibt den Kleber auf die Ränder der Augen und den Mund. Danach den Kleber auf den Rand, versucht es wellenförmig oder zick-zack. Egal, wie Ihr wollt. Auf das restliche Glas könnt Ihr, selber kreativ werden und den Heißkleber verteilen. Für diesen Schritt beginnt Ihr am besten von unten und bewegt euch nach oben um es realistischer aussehen zu lassen. Bedeckt das ganze Glas, bis Ihr zufrieden seid. Danach können wir zum Gesicht zurück gehen und noch mehr Details hinzufügen. Malt mit dem Heißkleber ein paar Zähne hinzu, Spinnen oder etwas anderes. Lasst dann alles trocknen und abkühlen. Danach entfernt den überschüssigen Klebefilm.

Zum Bemalen mit der Tafelfarbe benutzen wir eine Unterlage und stellen das Glas auf den Kopf. Wenn Ihr keine Kreide benutzt, könnt Ihr auch schwarze Acrylfarbe und danach weiße Acrylfarbe für Details benutzen, statt Kreide. Bedeckt alles mit Farbe, auch die Zähne, außer die Augen, und den Mund, die bemalt Ihr nicht. Alles wieder gut trocknen lassen. Jetzt können wir den Rest, was Ihr mit Kreide oder weißer Acrylfarbe noch bemalen wollt, bemalen. Dann seid Ihr auch schon fertig. Ihr könnt auch die Oberfläche mit einem Spray versiegeln oder so lassen. Nun könnt Ihr ein Teelicht in die Halloween-Laterne geben.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.